Events

  • Práctica
    Bei einer Práctica, einer Übungsveranstaltung, üben Tänzer das Erlernte. Eine solche Veranstaltung kann eigenständig stattfinden, im direkten Anschluss an den Unterricht oder vor einer Milonga. Dort sind oft noch der Tanzlehrer oder erfahrene Tänzer anwesend, die korrigieren und Fragen beantworten können. Der vorhandene Platz auf der Tanzfläche erlaubt eine offene Tanzhaltung. Auch nicht professionelle Tänzer können so aufwändige, dem Showtanz ähnliche Elemente tanzen, für die im Gesellschaftstanz nicht ausreichend Raum vorhanden ist. Die Übergänge von Unterricht zu Práctica einerseits sowie von Práctica zu Milonga andererseits können fließend sein.
  • Milonga
    Eine Milonga ist eine Tango-Tanzveranstaltung, ein Tangofest, bei der zu den drei Rhythmen getanzt wird: Tango, Vals und Milonga (Musik). Jeweils drei bis fünf Stücke eines Typs bilden sogenannte Tandas, die durch kurze musikalische Intermezzi (Cortinas) unterbrochen werden können. Die Musik wird von einem Tango-DJ ausgewählt oder live gespielt. Der Ablauf einer Milonga wird durch Regeln – Códigos – geordnet, die sich von einer Veranstaltung zur anderen deutlich unterscheiden können.
  • Workshops und Tangoferien
    Viele Tangolehrer und Tangoschulen organisieren von Zeit zu Zeit Workshops mit ausgewählten Gastlehrern, beliebt sind auch Tangoferien mit Unterricht, Prácticas und Milongas.

Die Tangogruppe Solothurn wird in absehbarer Zukunft verschiedene Tangoevents organisieren, teilweise in Zusammenarbeit mit unseren Lehrerinnen und Lehrern. Gerne verweisen wir aber auch auf den Tango-Veranstaltungskalender im Internet.

https://www.tangoargentinobasel.ch/
http://www.soniaundmario.ch/
http://www.cumparsita.ch/ (Tangokalender)